Endspurt im Wahlkampf zur Kommunalwahl 2020

Am Samstag den 29.08.2020 veranstaltete der FDP-Ortsverband in Erle auf dem Parkplatz vor dem EDEKA-Markt (H. Bayer), Silvesterstraße 8, einen Infostand. Dieser richtete sich insbesondere an Erst- / Jungwählerinnen und Wähler. Natürlich wurden die Fragen aller Interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger beantwortet, die zu den zahlreichen Informationen auch noch mit Grillwürstchen und Erfrischungsgetränken versorgt wurden.

Diese Gelegenheit nutzte sowohl unserer Vorsitzender, Christoph Stephan, um mit den Vorsitzenden der anderen vor Ort vertretenen Ortsverbänden ins Gespräch zu kommen, wie auch die übrigen FDP Kandidaten „Wolfgang Warschewski von der UWG kenne und schätze ich schon viele Jahre durch unsere gemeinsame Arbeit im Förderverein der evangelischen Kirche. Mit Frau Rybarczyk von der SPD, die ich bisher nur aus den Erzählungen meiner Töchter aus der Schule kannte, gab es ebenfalls gute Gespräche. Keine Ahnung, ob wir zu den „Playern“ in Raesfeld gehören, aber es ist gut zu wissen, dass es politische Schnittmengen gibt. Das zeigt Potential für eine konstruktive Zusammenarbeit im Rat der Gemeinde auf.“

Am Samstag den 05.09.2020 veranstaltete der FDP-Ortsverband in Raesfeld vor dem REWE-Center Büsken einen weiteren Infostand. Auch dieser richtete sich insbesondere an Erst- / Jungwählerinnen und Wähler. Natürlich wurden auch hier die Fragen aller Interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger beantwortet. Zu den zahlreichen Informationen gab’s auch hier wieder Grillwürstchen und Erfrischungsgetränke.

Seit einer Woche ist nun auch unsere rollende Werbung im Einsatz. Die finden Sie jeden Tag an einem anderen Standort.

Alle wichtigen Informationen zur Kommunalwahl, zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten und zu unserem Wahlprogramm finden sie hier

Wir wünschen Ihnen erholsame Sommerferien!

Seit letzten Freitag grüßen wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger wieder mit unserem Großflächen-Plakat, welches an der B224 zwischen Raesfeld und Erle aufgestellt ist.
All denen, die trotz der widrigen Umstände in Urlaub fahren können, wünschen wir wunderschöne Tage an Ihrem Urlaubsort. Kommen Sie gesund und erholt wieder!
Für diejenigen unter Ihnen, die dieses Jahr zu Hause bleiben, hoffen wir gemeinsam auf gutes Wetter, viel Sonnenschein und beste Erholung für einen gelungenen Urlaub daheim!

Flashmob des LsV Raesfeld / Erle / Homer

Am 11.Juni 2020 waren über 100 Landwirte dem Aufruf des LsV-Ortsverbandes Raesfeld Erle Homer gefolgt und trafen sich zu einer Solidaritätskundgebung für die Kolleginnen und Kollegen die seit dem 28.Mai 2020 eine Mahnwache vor der SPD-Geschäftsstelle Münster halten. Sie fordern Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Gespräch über den letzten Umweltbericht auf.

Schulze gibt laut LsV in diesem Bericht den Landwirten die nahezu alleinige Schuld am schlechten Zustand der Natur. Andere negative Einflüsse wie Licht- und Luftverschmutzung, Strahlung, sowie dauerhafte Flächenversiegelungen würden außer Acht gelassen.

Hierzu sagen wir: Sehr geehrte Frau Schulze, pauschale Schuldzuweisungen sind bequem, helfen aber nicht weiter. Sprechen Sie mit den Landwirten, die unsere Grundversorgung sichern! 365 Tage im Jahr!

Der FDP-Ortsverband Raesfeld unterstützt unsere bäuerlichen Betriebe in Ihrem Bemühen, gehört zu werden. Wir freuen uns, dass wir einen kleinen Teil zu dieser guten Aktion beitragen konnten.

Besuch von Carina Konrad, MdB auf dem Hof der Familie Schlottbom

Links: Anne Schlottbom, Bildmitte: Carina Konrad (MdB)

Eine Frau mit Sachverstand und Herz

Carina Konrad, Landwirtschaftspolitikerin und stellv. Vorsitzende im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft besucht mit dem FDP-Ortsverband Raesfeld den Hof der Familie Schlottbom

Im kleinen Kreis und mit gebührendem Abstand besichtigten Carina Konrad (MdB) und Karl-Heinz Busen (MdB), begleitet von 4 Mitgliedern des FDP-Ortsverbandes Raesfeld und Vertretern des LsV – Ortsgruppen Marbeck und Raesfeld, Erle, Homer den Betrieb.

Die im Herbst geernteten Kartoffeln werden im Kühlhaus bei 4°C in Holzkisten dunkel eingelagert. Bei der Verarbeitung durchlaufen die verschiedenen Sorten eine Bürsten-Reinigung, die Sortierung und Qualitätsprüfung und werden schließlich in verschiedenen Größen verpackt. Auch in den Anbau und die Verarbeitung von Zwiebeln erhielten die Besucher detaillierte Einblicke.

In den anschließenden Gesprächen ging es vor allem um die Folgen der neuen Düngeverordnung, die Schwierigkeiten aufgrund fortschreitender Beschränkungen beim Pflanzenschutz, die kalkulatorischen Grundlagen landwirtschaftlicher Erzeugungsbetriebe und den Wert der Arbeit.

Es wurde deutlich, dass es keinen fairen Wettbewerb innerhalb der EU gibt. Einzelne Länder hebeln durch Notverordnungen verschärfte Auflagen aus. Gleiches gilt für den Import von Lebensmitteln aus Ländern außerhalb der EU. Dort wird zumeist unter deutlich niedrigeren Standards produziert. Beides führt zum Verlust heimischer Landwirtschaft. Die aktuellen Gesetzgebungsverfahren, die Flut von Verordnungen und die immer strengeren Regeln für unser Landwirte greifen deutlich zu kurz. Wohlmeinende Regelungen zum Schutz der Verbraucher und der Umwelt werden erlassen. Da wir aber trotz der aktuellen Corona-Krise in einer global vernetzten Welt mit internationalen Lieferketten leben, beruhigt das vielleicht das ökologische Gewissen hierzulande. Global betrachtet ist es nicht zielführend.

Carina Konrad zeigte in der Diskussion große Detailkenntnis und überzeugte mit fundierten Argumenten. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Erfahrung und der Herkunft aus einem bäuerlichen Betrieb wurde schnell klar: diese Frau ist bodenständig und weiß, wovon sie spricht. Ihr Wunsch zu gestalten gepaart mit dem Wissen um das realistisch Machbare wurde sehr positiv aufgenommen.

Bildmitte: Carina Konrad (MdB)
Links: Christoph Stephan (FDP OV-Raesfeld), Bildmitte: Karl-Heinz Busen (MdB)
Fotos: © FDP Ortsverband Raesfeld

Informationen zum neuartigen Coronavirus / Covid-19

Offener Brief an alle Bürgerinnen und Bürger: Verantwortung übernimmt, wer Abstand hält!
Andreas Grotendorst appelliert stellvertretend für den Krisenstab der Gemeinde an alle Raesfelderinnen und Raesfelder

Der Pressedienst des Kreises Borken informiert
hier können Sie die täglich aktualisierten Meldungen lesen

Häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2
beantwortet das Robert Koch Institut

Konkrete Handlungsempfehlungen und Tipps zum Schutz gegen Virusinfektionen gibt die
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

FDP-Ortsverband besucht Kreisparteitag & Kreiswahlversammlung

Mit einer 5-köpfigen Abordnung nahm der FDP-Ortsverband Raesfeld am ordentlichen Kreisparteitag und der Kreiswahlversammlung des FDP-Kreisverbandes Borken am 7. März 2020 in Vreden teil.

Der amtierende Kreisvorsitzende, Reinhard Böcker informierte in seinem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Kreisverbandes der vergangenen zwei Jahre und betonte, dass die politische Arbeit auf Kreisebene unter anderem durch Kooptation der Vorsitzenden aus den Ortsverbänden, und weitere Maßnahmen an Fahrt gewonnen hat. Er wurde mit sehr großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Zu einem Stellvertreter wurde Kevin Schneider wiedergewählt. Auch Christel Kovermann, die Karl-Heinz Busen folgt, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, erhielt bei ihrer Wahl zur Stellvertreterin eine sehr breite Mehrheit der Delegierten.

Aus dem FDP-Ortsverband Raesfeld wurde Alexander Drexler zum Beisitzer in den Kreisvorstand gewählt. Wir wünschen Ihm für seine Arbeit in den nächsten zwei Jahren alles Gute

Auf der anschließenden Kreiswahlversammlung bestimmten die Delegierten die  Reserveliste zur Wahl des Kreistages. Hier belegen Reinhard Böcker, Kevin Schneider, Alfred Wellers, Maximilian Schmeisser und Sergej Kernebeck die ersten fünf Plätze.

Fotos: © FDP Ortsverband Raesfeld

FDP-Ortsverband zeigt sich gut gerüstet für die Kommunalwahlen

Am Donnerstag, den 27. Februar 2020, fand der Ordentliche Parteitag des FDP-Ortsverbandes Raesfeld statt. Die kommissarische Vorsitzende, Margitta Ubert freute sich, 2/3 aller Mitglieder des Ortsverbandes sowie weitere Gäste begrüßen zu können. Wie auch im letzten Jahr wurde der stellv. Kreisvorsitzende Kevin Schneider als Versammlungsleiter ohne Gegenstimmen gewählt.

In Ihrem Rechenschaftsbericht berichtete Margitta Ubert über die zurückliegende Arbeit des Ortsverbandes, von den Veranstaltungen anlässlich der Europawahl 2019 bis hin zum Besuch Dr. Gero Hockers, MdB in der vergangenen Woche. Im Anschluss legte Schatzmeisterin Marion Gehle den Kassenbericht vor, der detailliert und transparent über die Einnahmen und Ausgaben des Ortsverbandes informierte. Da die Kassenprüferin Annette Kabuth keine Beanstandungen hatte, wurde der geprüfte Rechnungsabschluss ohne Gegenstimmen genehmigt.

 

Im Anschluss wählten die Mitglieder des Ortsverbandes Christoph Stephan einstimmig zum neuen Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes Raesfeld. Stephan bedankte sich für dieses größtmögliche Vertrauen und hob in einer kurzen Ansprache hervor, dass er sich auf die neue, sehr herausfordernde Aufgabe freue und dankte den Mitgliedern des Vorstandes für ihre Mitarbeit. „Mit so engagierten Menschen zusammen zu arbeiten, die da sind und sofort helfen, wenn sie gebraucht werden, macht es Spaß, die vor uns liegende Arbeit anzupacken und alles zu unternehmen, um bei der anstehenden Kommunalwahl ein gutes Ergebnis zu erzielen.“ Scharf grenzte er die FDP gegen die AfD ab. „Diese Leute wollen keine Alternative für Deutschland sein, sie wollen ein alternatives Deutschland, ein Land das wir so nicht wollen und das werden wir verhindern! Wer diese Partei wählt, nimmt so schreckliche Taten wie jüngst in meiner Geburtsstadt Hanau geschehen, billigend in Kauf, das muss den Bürgerinnen und Bürgern klar sein.“

 

Als Delegierte zum Kreishauptausschuss wurden Marion Gehle, Christian Becker und Christoph Stephan gewählt. Als Ersatzdelegierte wurden Tobias Nießing, Margitta Ubert und Werner Schlüß berufen.

 

Nach einer kurzen Pause begann um 20:00 Uhr die Wahlversammlung des Ortsverbandes anlässlich der anstehenden Kommunalwahl.

Nach Klärung der geschäftsordnungsmäßigen und wahlrechtlichen Feststellungen und vorbereitenden Bestellung der Mitglieder der Zählkommission, Bestimmung zweier Teilnehmer zur Abgabe der Versicherung an Eides statt, schritten die Mitglieder des Ortsverbandes zur Wahl.

Dabei folgten sie einstimmig dem Wahlvorschlag des Vorstandes für die Wahlbezirksbewerberinnen und -bewerber ebenso, wie auch dem Vorschlag für die Reserveliste.

 

In einem abschließenden Grußwort dankte der Kreisvorsitzende, Reinhard Böcker den Mitgliedern des Raesfelder Ortsverbandes und hob die Geschlossenheit und Einigkeit hervor, die der Ortsverband mit dieser Wahl demonstriert habe. Dies sei das Ergebnis einer gründlichen Vorbereitung und sichtbares Zeichen der guten Arbeit des Vorstandes. In seiner Zeit als Vorsitzender des Kreisverbandes Borken, habe er so etwas selten erlebt.

(v.l.n.r) Alexander Drexler, Margitta Ubert, Christoph Stephan, FDP-Kreisvorsitzender Reinhard Böcker

Podiumsdiskussion mit Gero Hocker MdB, Sprecher für Landwirtschaft und Ernährung
UPDATE: „Lösungen statt Schweigegeld“

Die FDP Raesfeld lädt am 20. Februar zu einer Podiumsdiskussion mit Gero Hocker MdB, Sprecher für Landwirtschaft und Ernährung der FDP im Bundestag ein. Mit dabei sind ebenfalls Karl-Heinz Busen MdB und Reinhard Böcker vom Kreisverband der FDP.

Zur Veranstaltung eingeladen sind alle Raesfelder, die zu aktuellen Fragen der Landwirtschafts-Politik ein offenes Ohr unserer Abgeordneten suchen.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Kalender

Update: Lesen Sie hier einen aktuellen Beitrag von Gero Hocker zum Thema:

„Die Bundesregierung will die demonstrierenden Landwirte mit der sogenannten Bauernmilliarde zum Schweigen bringen. Damit löst sie kein einziges Problem, sondern verspielt endgültig das Vertrauen der Landwirte.“

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: Lösungen statt Schweigegeld

Nachfolgend einige Bilder der Veranstaltung vom 20. Februar

Grüße zum Jahreswechsel

Liebe Mitglieder, Freunde und Bekannte der FDP Raesfeld,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in einer Zeit, in der sich das Jahr seinem Ende nähert und mit dem Weihnachtsfest Tage der Freude, Besinnlichkeit, des Dankes und der besonderen Zuwendung für Familie und Freunde beginnen, blickt der FDP-Ortsverband Raesfeld positiv auf die vergangenen zwölf Monate zurück.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und Ihre Unterstützung.

Lassen Sie uns engagiert in das Jahr 2020 starten, für das wir Ihnen Gesundheit, Glück und Erfolg wünschen.

Im Namen des gesamten FDP-Ortsverbandes wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Europawahl – grenz­über­schrei­tende Diskussion am 18. Mai ab 10 Uhr „am Rathaus“ (REWE)

Europas Chancen Nutzen.

Grenzüberschreitende Diskussionsrunde am Samstag, 18. Mai

Europa bietet viele Chancen – auch für den Kreis Borken. Um zu erörtern, was wir im Kreis
Borken gemeinsam mit unseren Freunden aus den benachbarten Niederlanden bereits
erreicht haben und erreichen können, haben die Freien Demokraten in Raesfeld eine
grenzüberschreitende Aktion ins Leben gerufen.

Zusammen mit Nicky Eppich Gosch, Mitglied im Parlament von Gelderland (NL) sowie der
niederländischen VVD, und Nicole Weidemann, Kandidatin der Freien Demokarten zur
Europawahl, möchten wir dies öffentlich diskutieren.

Dazu treffen wir uns am Samstag, den 18. Mai, ab 10 Uhr „am Rathaus“
(nahe Rewe, bis ca. 12 Uhr).

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, uns vor Ort zu treffen und Fragen an beide
Gäste zu stellen.  

Europas Chanchen nutzen!

Frau Nicky Eppich Gosch ist in Hannover geboren und lebt in Arnhem. Sie arbeitet unter
anderem als Ratgeber für grenzüberschreitende Angelegenheiten in Winterswijk. Sie hat
als Mitglied des Parlamentes in Gelderland aber natürlich ein sehr breites
Aufgabenspektrum.

Nicole Weidemann ist in Winterswijk geboren und lebt seit vielen Jahren in Vreden. Seit
2012 ist Sie als Sachkundige Bürgerin Mitglied im Ausschuss „Deutsch – Niederländische
Zusammenarbeit“ sowie im „Energie Team“ in Vreden. Aber auch im Kreis Borken ist sie
aktiv im Integrationsteam und stellv. im Ausschuss für Soziales, Arbeit und Gesundheit.  

 

Die Aktion wird natürlich auf unserer Homepage und in den Sozialen Medien (Facebook, Instagram) begleitet. 

Für alle die leider nicht kommen können, wird eine Videoaufzeichnung der Gespräche verfügbar sein. Im Anschluss wird Nicole Weidemann zur Kreishauptstadt Borken
weiterreisen.